Öffis4all

Öffis4all

Digitales Sprachassistenzsystem für Verbindungsauskünfte im ÖPNV

Eingeschränkte Bürgerinnen und Bürger stoßen bei der selbständigen Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs häufig auf Schwierigkeiten. Unterschiedliche Situationen und Rahmenbedingungen können dazu führen, dass das städtische Mobilitätsangebot nicht barrierefrei genutzt werden kann. Diese Lösung ermöglicht es nun, die bestehende RMV-Verbindungsauskunft mit Hilfe natürlicher Sprache zu steuern, ohne immer die genaue Haltestelle am Zielort kennen zu müssen.

Die bestehende Middleware des Sprachassistenzsystems wurde dazu um Points of Interests erweitert.

Das beim RMV entwickelte digitale Sprachassistenzsystem (DSA) wurde in Kooperation mit Smart City Wiesbaden um Points of Interests (POI) erweitert. Damit können Kunden direkt eine Verbindungsauskunft von ihrem Standort zum gewünschten Ziel (dem POI) anfragen. Um eine zielgruppengerechte Entwicklung sicherzustellen, wurde mit Unterstützung der kommunalen Inklusions-Beauftragten der Landeshauptstadt Wiesbaden eine Testgruppe körperlich und kognitiv eingeschränkter Menschen rekrutiert, die die Entwicklung begleiten und den Sprachassistenten erproben konnte.

Partner
  • Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV)
  • Die Projektionisten

„Öffis4all“ wurde im Rahmen des Programms „Starke Heimat Hessen“ durch das Ministerium für digitale Strategie und Entwicklung gefördert.